Wettbewerb
Im Mittelpunkt des Kikife steht der Wettbewerb für internationale Kinder- und Jugendfilme. Für die Teilnahme am Wettbewerb werden jedes Jahr die weltweit besten Kinder- und Jugendfilme gesichtet. Die Filme können thematische Schwerpunkte enthalten, die den Kindern und Jugendlichen, aber auch den Erwachsenen fremde Sichtweisen und künstlerisch inszenierte Handlungen näher bringen. Da die Wettbewerbsfilme in Originalsprache gezeigt werden, werden sie während der Vorstellung live eingesprochen – ein ganz besonderes Filmerlebnis. Jede Sprache vermittelt immer auch ein bestimmtes Gefühl, welches durch die Synchronisierung oftmals verloren gehen kann. Insgesamt fünf aktuelle Produktionen werden von einer geschulten Kinderjury, einer Fach- und Filmkritikerjury genauestens analysiert und bewertet. Der Preisträger wird von der prominent besetzten Fachjury gewählt und am Ende des Festivals verkündet. Offiziell überreicht wird der Hauptpreis des Kikife, der "Preis der Kreissparkasse Ostalb", jeweils beim darauffolgenden Festival.
Panorama
Im Panorama werden Filme außerhalb des Wettbewerbs gezeigt. Sie bilden die ganze Bandbreite des zeitgenössischen Filmschaffens mit dem Schwerpunkt "Kinder- und Jugendfilm" ab. Die gezeigten Filme sind sehr unterschiedlich und decken dadurch eine große Bandbreite an Themen und Inszenierungsweisen ab. Dabei steht im Vordergrund, eine möglichst abwechslungsreiche Filmauswahl zu bieten, die vielfältigen filmpädagogischen Angebote zu unterstützen und zur Vermittlung von Medienkompetenz beizutragen.
Gäste und Premieren
Jedes Jahr bekommt das Internationale Kinderkinofestival Besuch von prominenten Gästen wie Schauspielern und Regisseuren. Das heißt, es gibt nicht nur Filme zum Ansehen, sondern auch Kino zum Anfassen. Bei vielen Filmen erhält man die Möglichkeit, mit Regisseuren, Produzenten und Darstellern über ihre Filme zu sprechen und sicher auch das eine oder andere Foto und Autogramm abzustauben. Einige der gezeigten Filme werden auf dem Kikife als Premiere gezeigt.