Sortieren nach
Anzeigen
Schulveranstaltung
Filme mit Begleitprogramm stehen Donnerstags und Freitags auch für Schulveranstaltungen zur Verfügung. Termine nach Vereinbarung.
A
Antboy
Der zwölfjährige Pelle ist eher schüchtern und introvertiert. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat er immer wieder Ärger mit den „Terror-Zwillingen", zwei rowdyhaften Altersgenossen. Als Pelle eines Tages wieder einmal auf der Flucht vor ihnen ist, wird er plötzlich von einer Ameise gebissen. Plötzlich ist er enorm stark, kann Wände entlangklettern und sein Urin ist zu einer gefährlichen Säure mutiert. Pelle weiß kaum, wie ihm geschieht, sein bester Freund Wilhelm jedoch hat die Antwort parat: Ähnlich den Comic-Superhelden, die er immer liest, hat Pelle die Kräfte eines anderen Wesens übernommen, in diesem Fall die einer Ameise. Jetzt kann er seiner heimlichen Liebe Amanda ganz anders gegenüber treten und sich endlich gegen die „Terror-Zwillinge“ wehren! Doch dann wird Amanda vom Bösewicht "Floh" gekidnappt und nur Pelle kann sie aus ihrem gläsernen Gefängnis befreien. Man könnte vermuten, „Antboy“ sei dem Marvel-Imperium entsprungen, doch es ist eine dänische Produktion, die von Ask Hasselbalch inszeniert wurde. Seine Premiere feierte „Antboy“ 2013 auf dem Toronto International Film Festival – zum großen Vergnügen von Publikum und Kritikern gleichermaßen.
Originaltitel
Antboy
Land
Dänermark 2012
Dauer
77 Minuten
Regie
Ask Hasselbalch
Produktion
Mette Høst Jansen, Lea Løbger, Eva Jakobsen, Jeppe N. Christensen
Drehbuch
Nikolaj Arcel, Torbjørn Rafn, Anders Ølholm, Kenneth Bøgh Andersen
FSK
o.A., empfohlen ab 9 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Oscar Dietz, Nicolas Bro, Samuel Ting Graf
Donnerstag
17:30
Freitag
13:30
A
Antboy – Die Rache der Red Fury
Als Superheld hat man‘s nicht leicht. Zwar hat Pelle alias „Antboy“ seinen Erzfeind den Floh hinter Gitter gebracht, doch die nächsten Superschurken lassen nicht lange auf sich warten. Seine Erzfeinde, die Terror-Zwillinge erweisen sich als gefährlicher denn je. Und noch jemand hat eine Rechnung mit Antboy offen: Die geheimnisvolle Red Fury will Rache an ihm nehmen. Dabei möchte Pelle doch nur etwas Zeit mit Ida verbringen. Doch jetzt ist es wieder Zeit, die Maske aufzusetzen und Gerechtigkeit zu bringen.
Originaltitel
Antboy: Den Røde Furies Hævn
Land
Dänermark 2015
Dauer
84 Minuten
Regie
Ask Hasselbalch
Produktion
Eva Jakobsen
Drehbuch
Anders Ølholm
FSK
ab 6, empfohlen ab 9 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Oscar Dietz, Amalie Kruse Jensen, Boris Aljinovic
Freitag
15:30
A
Aschenbrödel u.d. gestiefelte Kater
Die Familie des fünfjährigen Paul möchte nach Berlin umziehen. Der bevorzugt aber das ruhige Landleben, denn dort, in seinem Baumhaus, kann er sich intensiv dem Lesen von Märchen widme. In der Hauptstadt angekommen fühlt er sich sofort einsam, dort scheint es keinerlei Märchen zu geben. Doch bald schon soll sich das ändern, denn der gestiefelte Kater stattet Paul einen Besuch ab. Der Kater und Paul tauchen ein in die Märchenwelt. Aber die Märchenwesen und ihre Welt brauchen dringend Hilfe, denn ihnen droht vergessen zu werden.
Originaltitel
Aschenbrödel und der gestiefelte Kater
Land
Deutschland 2013
Dauer
60 Minuten
Regie
Torsten Künstler
Produktion
Jörg Winners, Torsten Künstler, Martin Molgedey
Drehbuch
Sarah Altmann
FSK
o.A., empfohlen ab 5 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Samuel Finzi, Marie-Lou Sellem, Ezra Finzi
Donnerstag
13:30
C
Cinderella
Die junge Ella verliert früh ihre Mutter. Trotz dieser Tragödie führt sie ein zufriedenes Leben mit ihrem liebevollen Vater, einem Großkaufmann. Darum bemüht, ihn glücklich zu sehen, heißt sie dessen neue Frau, Lady Tremaine und deren Töchtern in der Familie willkommen. Doch als Ellas Vater ebenfalls stirbt, zeigt die neue Stiefmutter ihr wahres Gesicht. Fortan lebt Ella als Dienstmädchen im eigenen Haus und wird Cinderella genannt. Abwechslung verspricht eine königliche Balleinladung, als Brautschau des Prinzen. Ella möchte am Fest teilnehmen doch ihre Stiefmutter verbietet es. Bei einer schicksalshaften Waldbegegnung trifft Ella einen gutaussehenden Mann – den Prinzen.
Originaltitel
Cinderella
Land
USA 2014
Dauer
105 Minuten
Regie
Kenneth Branagh
Produktion
Simon Kinberg, David Barron, Azllison Shearmur
Drehbuch
Aline Brosh McKenna, Chris Weitz
FSK
o.A., empfohlen ab 12 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Cate Blanchett, Lily James, Richard Madden
Donnerstag
17:30
Sonntag
10:00
D
Das große Geheimnis
1943, in einem Dorf in den von den Deutschen besetzten Niederlanden: Von klein auf sind Tuur und Lambert unzertrennliche Freunde. Auch jetzt kann die angespannte Lage im Land die Freundschaft der Zwölfjährigen nicht erschüttern. Das ändert sich, als die nette Maartje in ihre Klasse kommt und Tuur ein großes Geheimnis anvertraut. Als dann auch noch Lamberts Familie mit den Nazis zusammenarbeitet, während Tuurs Vater in einer Widerstandsgruppe ist, wird die Freundschaft der beiden auf eine harte Probe gestellt.
Originaltitel
Oorlogsgeheimen
Land
Niederlande 2013
Dauer
90 Minuten
Regie
Dennis Bots
Produktion
Reinier Selen, Harro van Staverden
Drehbuch
Karen van Holst Pellekaan
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 12 Jahre
Sprache
Deutsch
Donnerstag
17:30
D
Das kalte Herz
Dort, wo der Schwarzwald am dichtesten ist, lebt der Köhler (Holzkohle-Hersteller) Peter Munk. Als er die schöne Lisbeth heiraten will, wird ihm seine Armut schmerzlich bewusst. Er bittet einen guten Waldgeist - das Glasmännlein - um Hilfe. Er bekommt sie schließlich auch, doch der gewünschte Reichtum bleibt aus. Er beschließt den bösen Geist – den berüchtigten Holländer-Michel - zu fragen. Dieser verspricht ihm Reichtum, wenn Peter sein Herz gegen einen kalten Stein eintauscht. Peter muss sich nun entscheiden – ist ihm sein Reichtum wichtiger oder seine Liebe?
Originaltitel
Das kalte Herz
Land
Deutschland 2014
Dauer
82 Minuten
Regie
Marc-Andreas Bochert
Produktion
Thomas Teubner, Bernadette Schugg
Drehbuch
Marc-Andreas Bochert
FSK
6, empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Rafael Gareisen, Laura Louisa Garde, Tilo Prückner
Freitag
17:30
Samstag
13:30
D
Das kleine Gespenst
In der Burg Eulenstein haust das kleine Gespenst. Am Tag schläft es in einer Truhe auf dem Dachboden, doch nachts erwacht es und zieht durch die Gänge. Es ist der größte Wunsch von ihm, einmal das Tageslicht zu sehen. Doch weder es selbst noch sein einziger Freund, der Uhu Schuhu, wissen, wie sie das anstellen sollen. Eines Tages entdeckt der Schüler Karl auf einer Klassenfahrt das Gespenst. Aufgeregt berichtet Karl allen Klassenkameraden von dem Ereignis, doch nicht einmal seine besten Freunde wollen ihm glauben. Als das kleine Gespenst am nächsten Tag erwacht, ist es plötzlich nicht Mitternacht, sondern Mittag! So wird der kleine Geist das erste Mal von Sonnenstrahlen getroffen, woraufhin er sich schlagartig schwarz verfärbt. Nur Karl und seine Freunde können ihm helfen wieder weiß zu werden.
Originaltitel
Das kleine Gespenst
Land
D / CH 2013
Dauer
92 Minuten
Regie
Alain Gsponer
Produktion
Dagmar Ungureit, Reto Schärli, Jakob Claussen
Drehbuch
Martin Ritzenhoff nach einer Erzählung von Otfried Preußler
FSK
o.A., empfohlen ab 6 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Anna Thalbach, Uwe Ochsenknecht, Nico Hartung
Donnerstag
13:30
Samstag
10:00
Sonntag
13:30
D
Der blaue Tiger
Johanna liebt Pflanzen und Tiere. Sie wohnt mit ihrer Mutter in einem botanischen Garten mitten in der Stadt. Mathias, der Sohn des Gärtners, ist ihr bester Freund. Zusammen mit ihm kann sie die Geschichten aus Fantasie lebendig werden lassen. Doch dann will der Bürgermeister der Stadt den Garten abreißen lassen, um einen Vergnügungspark zu bauen und das können Johanna und Mathias natürlich nicht hinnehmen. Als plötzlich ein kleiner, blauer Tiger auftaucht sehen die Außenseiterin Johanna und ihr Freund Mathias ihre Chance ihr Zuhause mit seiner Hilfe zu retten.
Originaltitel
Modrý tygr
Land
Tschechien 2012
Dauer
90 Minuten
Regie
Bohdan Sláma, Petr Oukropec
Produktion
Blinker Filmproduktion
Drehbuch
Tereza Horváthová, Petr Oukropec
FSK
o.A., empfohlen ab 7 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Lukas Slatovsky, Linda Votrubová, Jakub Wunsch
Samstag
13:30
Sonntag
10:00
D
Der Hüter des Schatzes
Eines Nachts entdeckt Vojta einen unterirdischen Schatz, der von einem geheimnisvollen Geist bewacht wird. Er flüchtet, schafft es aber, ein paar Münzen und eine kleine Zunderbüchse in seine Tasche zu stecken. In einer Kneipe verliert das Geld wieder, erfährt aber von einer wunderschönen Prinzessin, die angeblich ihr Schloss nie verlässt. Als er schließlich die Zunderbüchse benutzt, beschwört er versehentlich den Geist - den Hüter des Schatzes - der ihm fortan dienen muss. Auf Vojtas Befehl hin bringt ihm der Geist in der Nacht die schlafende Prinzessin, worauf sich Vojta unsterblich in sie verliebt. Der Geist freut sich Volta helfen zu können, zulange war er schon in der Büchse eingeschlossen. Aber dann entdeckt eine gierige Hofdame das Geheimnis der Zunderbüchse und stiehlt sie. Auf der Suche danach begibt sich Vojta in Gefahr. Nur die Prinzessin könnte ihm helfen, doch die verlässt normalerweise ihr Schloss nicht.
Originaltitel
Duch nad Zlato
Land
Tschechien 2013
Dauer
92 Minuten
Regie
Zdenek Zelenk
Produktion
Czech Television
Drehbuch
Zdenek Zelenk
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 7 Jahre
Sprache
Originalfassung deutsch eingesprochen
Darsteller
Veronika Kubarová, Frantisek Skopal, Viktor Preiss
Donnerstag
13:30
D
Der Schneedrache
Die Prinzessin ist ohne ihre Mutter aufgewachsen, dafür lieht ihr Vater, der König, sie über alles. Nichtsdestotrotz will er sie so schnell wie möglich verheiraten - warum das so ist verrät er aber nicht. Der König veranstaltet im Schloss einen großen Ball und viele Prinzen kommen, um um die Hand der Prinzessin anzuhalten. Ihre Wahl gefällt ihm aber überhaupt nicht. Dann erfahren die Prinzessin und ihr Auserwählter, dass auf der Familie ein Fluch des Herrschers vom Königreich der Hexen und der Schneedrache liegt. Die Prinzessin und ihr Auserwählter wollen alles versuchen, um den Fluch zu brechen.
Originaltitel
Snežný drak
Land
Tschechien 2014
Dauer
90 Minuten
Regie
Eugen Sokolovsky
Produktion
Czech Television
Drehbuch
Jan Gardner
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
Originalfassung deutsch eingesprochen
Darsteller
Petra Tenorova, Petr Lnenicka, Alexandr Rašilov
Samstag
13:30
D
Die Baumhauskönige
Ziggy und Bas sind beste Freunde. Ein letztes Mal wollen die beiden beim großen Abenteuercamp „Bouwdorp“ teilnehmen. Aus altem Holz, Paletten und Türen werden dort hohe Türme gebaut und darin sind die beiden die amtierenden Meister. Auch dieses Jahr hoffen sie wieder auf den Titel. Besonders weil sie nach den Ferien auf getrennte Schulen gehen, wollen sie in diesem Sommer gemeinsam den höchsten Turm von allen bauen. Aber im Camp läuft alles anders als geplant. Bas fängt an mit den coolen Jungs der Cola-Gang rumzuhängen und Ziggy muss mit seinem kleinen Bruder in die Mannschaft. Der gemeinsame Traum verwandelt sich schnell in eine ungeahnte Rivalität, an der ihre Freundschaft zu zerbrechen droht.
Originaltitel
Bouwdorp
Land
Niederlande 2014
Dauer
87 Minuten
Regie
Margien Rogaar
Produktion
Iris Otten, Sander van Meurs, Pieter Kuijpers
Drehbuch
Tijs van Marle
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 9 Jahre
Sprache
Originalfassung deutsch eingesprochen
Darsteller
Kees Nieuwerf, Julian Ras, Maria Kraakman
Freitag
15:30
D
Die Coopers – Schlimmer geht immer
Alexander ist ein richtiger Pechvogel. Andauernd passieren ihm blöde Dinge, während seine restliche Familie kaum weiß, wohin mit ihrem Glück. Alexander fragt sich, warum ausgerechnet ihm der Kaugummi im Haar kleben bleibt oder das Schulheft abfackelt. Zu seinem Geburtstag wünscht er sich, dass auch die anderen in seiner Familie mal Pech haben und so trifft es alle auf einmal: Vater Ben bei einem Vorstellungsgespräch und Bruder Anthony bei seiner lang ersehnten Führerscheinprüfung. Auch Mutter Kelly sowie Schwester Emily werden von ihren ganz eigenen Probleme geplagt. Doch kann sich Alexander darüber wirklich freuen?
Originaltitel
Alexander and the Terrible, Horrible, No Good, Very Bad Day
Land
USA 2015
Dauer
81 Minuten
Regie
Miguel Arteta
Produktion
Philip Steuer, Jason Lust, Blanca Lista
Drehbuch
Rob Lieber, Lisa Cholodenko, Judith Viorst
FSK
o.A., empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Burn Gorman, Steve Carell, Mary Matilyn Mouser
Samstag
17:30
D
Die Regenfee
Alle Jahre wieder müssen die Elemente der Welt sich auf eine Überprüfungstour machen. Das Wasser hat die Gestalt der Regenfee, äußerlich getarnt als arme alte Frau. Sie begibt sich auf die Reise durch das Land und merkt bald, dass die Menschen sich hauptsächlich auf Geld ausrichten und Liebe und Güte langsam verschwinden. Sie will nicht wahrhaben, dass alle Menschen so sind und macht sich auf die Suche nach Personen, die diese Werte immer noch besitzen.
Originaltitel
Destova vila
Land
Tschechien 2010
Dauer
100 Minuten
Regie
Milan Cieslar
Produktion
Lukas Kaplan
Drehbuch
Jan Mika nach einem Märchen von Theodor Storm
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
Originalfassung deutsch eingesprochen
Darsteller
Lenka Vlasakova, Eva Kerekesova, Jakub Gottwald
Samstag
15:30
D
Doktor Proktors Pupspulver
Doktor Proktor ist ein waghalsige Erfinder und betreibt ein Labor in Oslo. Für viele ist er nur ein verrückter alter Mann, doch die zwei Nachbarskinder Lise und Bulle haben ihren Spaß an den Experimenten. Zu seinen Erfindungen zählt seit Neuestem ein Pulver, das explosive Pupse produziert. Das Pupspulver könnte sogar als Raketenantrieb genutzt werden. Gleichzeitig bekommen aber auch die fiesen Zwillinge Truls und Trym sowie deren Vater Herr Thrane Wind von der Erfindung. Sie wollen Proktors Formel entwenden und als ihre verkaufen. Doch die Bösewichte haben die Rechnung ohne Lise und Bulle gemacht, die alles daran setzen ihnen eins auszuwischen.
Originaltitel
Doktor Proktors Prompepulver
Land
Norwegen 2014
Dauer
88 Minuten
Regie
Arild Fröhlich
Produktion
Tomas Michaelsson, Cornelia Boysen, Thomas Springer
Drehbuch
Johan Bogaeus, nach einem Roman von Jo Nesbo
FSK
o.A., empfohlen ab 6 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Emily Glaister, Eilif Hellum Noraker, Marian Saastad Ottesen
Freitag
17:30
Sonntag
10:00
Sonntag
13:30
D
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Der König will, dass sein Sohn endlich heiratet und lädt viele junge Frauen von nah und fern zu einem Fest in sein Schloss ein. Dem Prinzen gefallen die Frauen aber überhaupt nicht, lieber würde er wieder im Wald reiten und jagen. Zu den Gästen gehören auch Aschenbrödels böse Stiefmutter und deren genauso böse Tochter Dora. Diese möchte unbedingt das Herz des Prinzen erobern, um vom einfachen Bauernhof wegzukommen. Aschenbrödel muss zu Hause bleiben und arbeiten, so gerne hätte sie auch am Fest teilgenommen. Doch dann überreicht der Knecht ihr seine Mitbringsel von seinem Weg aus der Stadt und Aschenbrödels Wunsch geht doch noch in Erfüllung. Zum Glück erkennt sie niemand auf dem Ball, doch der Prinz will die wunderschöne junge Frau unbedingt wiedersehen.
Originaltitel
Tri orísky pro Popelku
Land
Tschechien 1973
Dauer
82 Minuten
Regie
Václav Vorlicek
Produktion
Filmstudio Barrandov
Drehbuch
Frantisek Pavlicek, Bozena Nemcová
FSK
o.A., empfohlen ab 6 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Rolf Hoppe, Libuse Safránková, Pavel Trávnicek
Samstag
15:30
Sonntag
10:00
F
Flussfahrt mit Huhn
Johanna, ihr Cousin Robert und seine Freunde planen eine Flussfahrt zum Meer, natürlich ohne ihren Opa. Als sie ein Huhn eingefangen haben, das den Klabautermann abschrecken soll, kann es los gehen. Opa bemerkt bald, dass die Kinder fehlen und nimmt ihre Verfolgung auf. Es beginnt eine spannende und lustige Verfolgungsjagd, bei der allerhand passiert. Die Kinder erleben zahlreiche Abenteuer und werden gegen Ende ihrer Fahrt in einer alten Fabrik eingesperrt… In diesem Moment wären die Kinder über die Hilfe von Opa froh. Findet er sie? Und gelingt es ihnen letztendlich, das Meer zu erreichen? Der Film zeichnet sich durch Abenteuer und Witz aus und bietet thematische Anknüpfungspunkte wie Spannung, das Erwecken der Reise- und Abenteuerlust, Freundschaft aber auch Landeskunde.
Originaltitel
Flußfahrt mit Huhn
Land
BRD, 1984
Dauer
104 Minuten
Regie
Arend Agthe
Produktion
Michael Smeaton
Drehbuch
Arend Agthe
FSK
6, empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
deutsch
Betreuende Studierende
Claudius Beitze, Helen Junker, Nadine Harrasser
Darsteller
Julia Martinek, David Hoppe, Fedor Hoppe, Uwe Müller
Gast
Regisseur Arend Agthe
Freitag
13:30
Samstag
13:30
H
Home – Ein smektakulärer Trip
Captain Smek navigiert sein Volk, die Boov, von Planet zu Planet, immer auf der Suche nach einem friedlichen Ort. Doch der ist gar nicht so einfach zu finden. Denn fast alle Planeten sind von gefräßigen Würmern und Laser-speienden Tintenfischen besiedelt oder es ist kein Leben auf ihnen möglich, denn außer Lava-Wüsten ist sonst nichts zu sehen. Doch es gibt einen Planeten, der friedlich scheint: die Erde. Doch der junge Boov Oh verrät versehentlich die neue geheime Heimat seines Volkes. Schon bald ist auch die Erde nicht mehr sicher vor den Ungetümen des Universums. Mit Hilfe des Erdenmädchens Gratuity 'Tip' Tucci versucht er die Erde zu retten.
Originaltitel
Home
Land
USA 2015
Dauer
96 Minuten
Regie
Tim Johnson
Produktion
Christopher Jenkins, Suzanne Buirgy, Gregg Taylor
Drehbuch
Tom J. Astle, Matt Ember
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 6 Jahre
Sprache
Deutsch
Synchronsprecher
Bastian Pastewka, Josefine Preuß, Uwe Ochsenknecht
Abschlussfilm (3D) des 22. Kikife
Sonntag
17:30
J
Janosch: Komm, wir finden einen Schatz!
Als sie in einer alten Kiste eine Schatzkarte finden, beschließen Tiger und Bär, auf Schatzsuche zu gehen. Ihnen schließt sich der Hase Jochen Gummibär an, der eigentlich nur Freunde finden will. Und so beginnt ein aufregendes Abenteuer. Aber nicht nur die drei wollen den Schatz, sondern auch der clevere Detektiv Gokatz und sein sportlicher Hund Kurt sind den Freunden immer dicht auf den Fersen. Die Jagd führt durch Tintensümpfe, Eiswüsten bis hin zu einem alten Piratenschiff, wo der Schatz versteckt sein soll.
Originaltitel
Janosch: Komm, wir finden einen Schatz!
Land
Deutschland 2012
Dauer
78 Minuten
Regie
Irina Probost
Produktion
Irina Probost
Drehbuch
Nana Meyer nach einem Kinderbuch von Janosch
FSK
o.A., empfohlen ab 6 Jahre
Sprache
Deutsch
mit den Stimmen von
Malte Arkona, Michael Schanze, Tobias Diakow
Samstag
10:00
Sonntag
13:30
M
Mobile
Eine Kuh hängt alleine auf einer Seite eines Mobiles, da sie dank ihres Gewichts die Tiere auf der anderen ausbalancieren kann. Dabei ist die Kuh wahnsinnig einsam, von der Gesellschaft auf der anderen Seite des Mobiles ist sie ausgeschlossen und sie wünscht sich so sehr eine Freundin oder einen Freund. Die Kuh lässt nichts unversucht, um auf die andere Seite zu gelangen, ob die kleine zierliche Maus zu ihr kommen kann?
Originaltitel
Mobile – Eine Kuh auf der Suche nach Freundschaft
Land
Deutschland 2010
Dauer
ca. 7 Minuten
Regie
Verena Fels
Produktion
Filmakademie Baden Württemberg
Drehbuch
Verena Fels
FSK
o.A., empfohlen ab 6 Jahre
Sprache
Deutsch
Hinweis
Vorführung in Anwesenheit der Regisseurin Verena Fels mit anschließendem Werkstattgespräch.
Donnerstag
13:30
P
Pettersson und Findus
Der einsame alte Pettersson lebt inmitten seiner Hühner auf einem schönen alten Bauernhof in Schweden. Er ist zufrieden damit seine Tiere zu füttern, den Haushalt in Ordnung zu halten und hin und wieder eine kleine Erfindung auf die Beine zu stellen. Sein Leben ändert sich rasant, als seine redselige Nachbarin Frau Andersson ihm eines Tages das heimatlose Kätzchen Findus zur Pflege bringt, das plötzlich zu sprechen anfängt. Eine außergewöhnliche Beziehung entwickelt sich zwischen den beiden und sie unternehmen die verrücktesten Sachen zusammen, auch wenn sein Nachbar Gustavsson Pettersson dadurch für einen Spinner hält. Die Kater-Mensch-Freundschaft wird jedoch auf eine ernsthafte Probe gestellt, als ein nervender Hahn Einzug auf dem Hof hält. Der kleine Kater befürchtet, seinen besten und einzigen Freund zu verlieren. Der erste Realfilm der beiden Kinderbuchstars Pettersson und Findus erzählt eine lustige und gleichzeitig zutiefst berührende Geschichte über Liebe, Freundschaft, Vertrauen und Geborgenheit.
Originaltitel
Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft
Land
Deutschland 2014
Dauer
90 Minuten
Regie
Ali Samadi Ahadi
Produktion
Thomas Springer, Helmut G. Weber, Helge Sasse
Drehbuch
Thomas Springer nach Sven Nordqvist
FSK
o.A., empfohlen ab 4 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Ulrich Noethen, Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter
Donnerstag
15:30
Freitag
15:30
Samstag
10:00
R
Ranna Silence
Ranna ist ein sieben Jahre altes Mädchen und lebt in einem Dorf im Norden des Irans. Sie besitzt eine ganz besondere Henne mit dem Namen Kakoli, die ein Andenken an ihre Großmutter ist. Eines Tages wird Kakoli von einem Schakal gejagt. Die Jagd hinterlässt bei der Henne Spuren. Durch den großen Schreck hört sie plötzlich auf zu gackern und fängt an, farbige Eier zu legen. Rannas Mutter verkauft diese Eier an einen Landstreicher, doch sie und ihr Bruder versuchen alles zu unternehmen, um die farbigen Eier zurück zu bekommen.
Originaltitel
Ranna Silence
Land
Iran 2015
Dauer
90 Minuten
Regie
Behzad Rafiei
Produktion
Javad Norouzbeigi
Drehbuch
Behzad Rafiei
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
Originalfassung deutsch eingesprochen
Freitag
17:30
Samstag
10:00
R
Rapunzel – Neu verföhnt
Flynn Rider ist ein Dieb, der sein Handwerk wirklich versteht. Seinen Gegnern ist er immer einen Schritt voraus. Eines Tages endet er nach einer actionreichen Flucht auf einer großen Lichtung im Wald, in deren Mitte ein großer Turm steht. Zu seiner Überraschung wird der Turm von einem wunderschönen Mädchen mit unendlich langem blonden Haar bewohnt. Das Mädchen mit dem Namen Rapunzel ist jedoch wenig erfreut über den ungebetenen Besucher. Nach anfänglichen Differenzen stellt sich heraus, dass Rapunzel seit Jahren unfreiwillig im Turm festgehalten wird. Das ungleiche Paar beschließt mit einem abenteuerlichen Ausbruch ihrer Gefangenschaft ein Ende zu setzen. Schnell erkennt Rapunzel was sie all die Jahre verpasst hat und dabei entdeckt sie auch ein Geheimnis, das ihre Herkunft betrifft.
Originaltitel
Tangled
Land
USA 2010
Dauer
100 Minuten
Regie
Nathan Greno, Byron Howard
Produktion
John Lasseter, Roy Conli
Drehbuch
Dan Fogelman, Mark Kennedy
FSK
o.A., empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
Deutsch
mit den Stimmen von
Moritz Bleibtreu, Alexandra Neldel, René Marik
Donnerstag
15:30
Sonntag
13:30
R
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Rico ist zehn Jahre alt und sagt von sich selbst: „Ich bin tiefbegabt“. Er wohnt alleine mit seiner Mutter in der Dieffenbachstr. 93 in Berlin Kreuzberg. Dort sammelt er vor der Haustüre auf der Straße gerne „Fundstücke“. Dabei trifft er eines Tages auf Oskar, dieser ist erst acht, doch er macht Rico schnell klar, dass er dafür „hochbegabt“ ist. Zur Sicherheit trägt Oskar immer einen Helm, denn man kann ja nie wissen was passiert. Die beiden Jungen werden Freunde. Aber eines Tages taucht Oskar nicht zum vereinbarten Treffpunkt auf. Hat das vielleicht mit dem Schnäppchen-Entführer „Mister 2000“ zu tun, dem Rico und Oskar auf der Spur waren?
Originaltitel
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Land
Deutschland 2014
Dauer
96 Minuten
Regie
Neele Leana Vollmar
Produktion
Nora Lämmermann, Robert Marciniak, Marco Mehlitz, Philipp Budweg
Drehbuch
Neele Leana Vollmar, Klaus Döring, Christian Lerch, Andreas Bradler
FSK
o.A., empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
Deutsch
Darsteller
Anton Petzold, Juri Winkler, Karoline Herfurth, Anke Engelke
Donnerstag
13:30
Samstag
10:00
S
Shaun das Schaf - Der Film
Gelangweilt vom Alltag des Hoflebens will Shaun - das Schaf - für einen Tag ausbrechen. Doch Shaun schafft es in jedes Fettnäpfchen zu treten und es bricht Chaos aus: Sein Bauer landet mit Gedächtnisverlust in der Stadt und macht dort Karriere als Starfriseur mit der Schafsschere. Zusammen mit seinen Schaf-Freunden und dem Hofhund Bitzer macht sich Shaun auf den Weg, um ihn zurückzuholen. Dabei müssen sie einige Hindernisse überwinden, denn keiner von ihnen war je zuvor in einer Stadt. Werden die Tiere es schaffen ihren Bauer an den Hof zu erinnern, um wieder in ihr gemütliches Hofleben zurück zu kehren?
Originaltitel
Shaun the Sheep - The Movie
Land
Großbritannien 2014
Dauer
85 Minuten
Regie
Mark Burton, Richard Starzack
Produktion
Peter Lord, David Sproxton, Paul Kewley
Drehbuch
Mark Burton, Richard Starzack
FSK
o.A., empfohlen ab 6 Jahre
Sprache
Deutsch
Freitag
13:30
Sonntag
10:00
S
Sivas
Der elfjährige Aslan lebt in einer archaischen Männerwelt in einem anatolischen Dorf, wo der Stärkste die Rangordnung bestimmt. Als er in einem Graben den verwundeten Kampfhund Sivas findet, nimmt er sich des Tieres an und päppelt es auf. Sivas findet allmählich zu alter Kraft zurück und gewinnt jeden Kampf. Aslan möchte mit seinem neuen Gefährten seine Klassenkameraden beeindrucken und fordert deswegen seinen Mitschüler zu einem Amateur-Hundekampf heraus.
Originaltitel
Sivas
Land
Türkei 2014
Dauer
97 Minuten
Regie
Kaan Müjdeci
Produktion
Kaan Müjdeci, Yasin Müjdeci
Drehbuch
Kaan Müjdeci
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 12 Jahre
Sprache
Originalfassung deutsch eingesprochen
Donnerstag
15:30
S
Stiller Löwe
Der gehörlose Severin taucht durch die Nacht. Ein Punkkonzert – der Puls der Bässe, die wogende Hitze der Tanzenden, der Blick eines schönen Mädchens. Sie spricht ihn an, andere Jungs machen Worte, um Mädchen zu beeindrucken, Severin lässt seine Hände tanzen. Und erntet damit wie so oft Verwirrung. Später in der Nacht gerät er in eine Situation, die keinen Spielraum bietet, er muss verstanden werden, wenn er nicht untergehen will ...
Originaltitel
Stiller Löwe
Land
Deutschland 2014
Dauer
6 Minuten
Regie
Sven Philipp Pohl
Produktion
Alexandra Staib
Drehbuch
Julia Neuhaus
FSK
12, empfohlen ab 12 Jahre
Sprache
Deutsch
Hinweis
Vorführung in Anwesenheit der Produzentin Alexandra Staib mit anschließendem Werkstattgespräch.
Freitag
14:00
T
The Anderssons Rock the Mountains
Was tut Sune, als er erfährt, dass seine geliebte Sophie mit dem sportlichen, gutaussehenden Klassenkameraden Santos in die Berge fährt? Ganz einfach: Er überzeugt die ganze Familie Andersson davon, ihm zu folgen, obwohl sie weder den Ski-Trip bezahlen noch Ski fahren können. Aber Sune schafft es, seinen Vater auszutricksen, indem er ihm sagt, der Trip sei bereits bezahlt – von niemand anderem als Sophie’s Familie persönlich. Einmal angekommen, teilen sich die beiden Familien eine Hütte, was einfacher gesagt als getan ist, während Sune nur ein Ziel hat: Er muss Sophie zurückgewinnen!
Originaltitel
Sune i fjällen
Land
Schweden 2014
Dauer
92 Minuten
Regie
Gustaf Akerblom
Produktion
Patrick Ryborn, Teresa Alldén Willey
Drehbuch
Hannes Holm
FSK
keine Angabe, empfohlen ab 8 Jahre
Sprache
Originalfassung deutsch eingesprochen
Freitag
13:30